Ihr Warenkorb
 

 

Orient und Okzident in hellenistischer Zeit

Orient und Okzident in hellenistischer ZeitBeiträge zur Tagung „Orient und Okzident – Antagonismus oder Konstrukt? Machtstrukturen, Ideologien und Kulturtransfer in hellenistischer Zeit“. Würzburg 10.–13. April 2008 Herausgegeben von Friedhelm Hoffmann und Karin Stella Schmidt
 
Art.Nr.:PD-01117
Lieferzeit:

 
inkl. MwSt (7%)

In den Warenkorb
Aus dem Inhalt:
Karin Stella Schmidt (Würzburg): Einleitung |
Paul-Alain Beaulieu (Toronto): Nabû and Apollo: The Two Faces of Seleucid Religious Policy |
David Engels (Brüssel): Antiochos III. der Große und sein Reich. Überlegungen zur ‚Feudalisierung‘ der seleukidischen Peripherie |
Friedhelm Hoffmann (München): Internationale Wissenschaft im hellenistischen Ägypten |
Karin Hornig (Freiburg): Alexander – König der vier Weltgegenden? |
Martina Minas-Nerpel (Swansea): Koregentschaft und Thronfolge. Legitimation ptolemäischer Machtstrukturen in den ägyptischen Tempeln der Ptolemäerzeit |
Peter Franz Mittag (Köln): Die Seleukiden in Mesopotamien. Tradition und Neuerung |
Peter Nadig (Berlin): „When West meets East“. Der orientalische Herrscher in römischer Wahrnehmung |
Stefan Pfeiffer (Halle): „The snake, the crocodile and the cat“. Die Griechen in Ägypten und die theriomorphen Götter des Landes |
Christopher Tuplin (Liverpool): The Military Dimension of Hellenistic Kingship. An Achaemenid Inheritance? |
Klaus Zimmermann (Münster): Griechen und Barbaren. Die Einflüsse hellenistischen Kulturtransfers auf ein klassisches griechisches Denk- und Identifikationsmuster